Snowboard bindung strap

  • Die #1 in Snowboards
  • Alle deine Lieblingsmarken unter einem Dach
  • Bestellt vor 15:00 Uhr = noch am selben Tag versandt 
  • Kostenloser Versand ab 69,95 Euro.

Häufig gestellte Fragen

Willkommen in der wunderbaren Welt des Snowboardens! Wir möchten dir gerne bei der richtigen Auswahl zwischen verschiedenen Snowboards, Boots, Bindungen oder anderen snowboardbezogenen Artikeln helfen. Hole das Beste aus deinem nächsten Winterurlaub mit der Snowboardausrüstung, die zu dir passt!

Arno

Snowboard-Experte

Was sind Strap-In Snowboardbindungen und wie funktionieren sie? plus-icon

Strap-In Snowboardbindungen sind ein Bindungstyp, der die Füße des Snowboarders mit Hilfe von Knöchel- und Zehenstraps am Snowboard befestigt. Die Knöchelstraps werden um die Knöchel gewickelt und die Zehenstraps gehen über die Zehen der Snowboard-Schuhe.

Welche Vorteile bieten Strap-Bindungen im Vergleich zu anderen Bindungstypen? plus-icon

Strap-Bindungen sind benutzerfreundlich, einfach einzustellen und bieten in der Regel eine gute Passform und Unterstützung für die Füße. Sie sind bei Anfängern und vielen Allmountain- und Freestyle-Fahrern aufgrund ihrer Vielseitigkeit beliebt.

Wie stelle ich meine Strap-Bindungen für eine bequeme Passform ein? plus-icon

Um deine Strap-Bindungen anzupassen, beginnst du damit, die Knöchelstraps einzustellen, um eine feste, aber bequeme Passform um deine Knöchel zu erreichen. Anschließend passt du die Zehenstraps an, damit sie fest über deine Zehen liegen, ohne zu drücken.

Wie fest sollten die Straps meiner Strap-Bindungen angezogen werden? plus-icon

Die Straps sollten fest, aber nicht zu eng angezogen werden. Sie sollten die Füße gut unterstützen, ohne die Blutzirkulation einzuschränken. Stelle sicher, dass sie bequem sitzen und deine Füße an ihrem Platz halten.

Sind Strap-Bindungen für Anfänger geeignet? plus-icon

Ja, Strap-Bindungen sind für Anfänger geeignet, aufgrund ihres einfachen Designs und der Benutzerfreundlichkeit. Sie bieten Anfängern einen einfachen Einstieg in das Snowboarden und das Erlernen der Grundlagen des Snowboardens.

Die gängigste und am häufigsten gewählte Art der Snowboardbindung ist die Strap-Bindung. Diese Bindungen werden auch Strap-in-Bindungen genannt. Der Snowboardschuh wird mit zwei Riemen fest an seinem Platz gehalten.EinRiemen geht über die Zehen und der andere über den Knöchel. Die Riemen drücken die Schuhe gegen das Highback, so dass die Snowboardschuhe an ihrem Platz fixiert sind.

Vorteile von Riemenbindungen

Strap-Bindungen sind eine der traditionellsten und beliebtesten Arten von Snowboard-Bindungen und bieten Snowboardern aller Könnensstufen mehrere Vorteile.

Einer der Hauptvorteile von Strap-Bindungen ist ihre Verstellbarkeit. Sie verfügen über verstellbare Riemen, die Sie an die Form und Größe Ihrer Snowboard-Boots anpassen können, um eine genaue Passform und optimalen Halt zu gewährleisten. Dadurch haben Sie eine bessere Kontrolle über Ihr Snowboard und können Ihre Leistung auf der Piste verbessern.

Strap-Bindungen bieten außerdem einen festen und sicheren Sitz. Die Riemen werden mit Schnallen sicher befestigt, so dass Ihre Füße auch bei intensiven Snowboard-Aktivitäten fest an ihrem Platz bleiben. Das minimiert das Verletzungsrisiko und gibt Ihnen ein sicheres Gefühl beim Snowboarden.

Ein weiterer Vorteil von Strap-Bindungen ist ihre Vielseitigkeit. Sie eignen sich für verschiedene Fahrstile und Terrains und sind somit ideal für All-Mountain-Snowboarder. Egal, ob du schnelle Abfahrten auf der Piste magst, Tricks im Park machen willst oder Abenteuer abseits der Piste erlebst, Strap-Bindungen können deine Bedürfnisse erfüllen.

Schließlich sind Strap-Bindungen langlebig und pflegeleicht. Sie sind aus hochwertigen Materialien gefertigt, die der Abnutzung und dem rauen Wintersportumfeld standhalten. Außerdem sind Reparaturen oder der Austausch von Teilen leicht zu bewerkstelligen, so dass Ihre Bindung länger hält und eine gute langfristige Investition ist.

strap bindingen

Nachteile von Riemenbindungen

Trotz der vielen Vorteile von Strap-Bindungen gibt es auch einige potenzielle Nachteile, die bei dieser Art von Snowboard-Bindung zu beachten sind.
Einer der Nachteile von Strap-Bindungen ist, dass das An- und Ausziehen etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen kann. Im Vergleich zu Back-Entry-Bindungen kann es etwas länger dauern, bis die Schnallen und Riemen richtig geschlossen sind, vor allem für Anfänger, die mit dem System noch nicht ganz vertraut sind. Dies kann zu Verzögerungen bei der Abfahrt oder bei der Ausführung von Tricks im Snowpark führen.
Ein weiterer potenzieller Nachteil ist, dass die Riemen bei sehr kalten Bedingungen steifer werden können, was das An- und Ausziehen erschwert und den Komfort beeinträchtigen kann. Dies kann sich besonders bei längerem Snowboarden in sehr kalten Klimazonen bemerkbar machen.
Darüber hinaus kann es erforderlich sein, die Riemen regelmäßig anzupassen und zu straffen, um sicherzustellen, dass sie sicher und bequem sitzen. Dies kann eine gewisse zusätzliche Aufmerksamkeit und Wartung erfordern.
Obwohl Strap-Bindungen vielseitig sind, bevorzugen manche Snowboarder, die sich hauptsächlich auf bestimmte Disziplinen wie Freestyle oder Backcountry konzentrieren, vielleicht andere Bindungsarten, die besser auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Auch wenn die Nachteile von Strap-Bindungen für manche Snowboarder bedenklich sein mögen, sind sie aufgrund ihrer Haltbarkeit, Einstellbarkeit und Vielseitigkeit bei vielen Fahrern nach wie vor beliebt und zuverlässig.

strap bindingen voor snowboards

Das richtige Einstellen von Strap-Bindungen ist von großer Bedeutung.

Die korrekte Einstellung von Riemenbindungen ist für ein optimales Snowboarderlebnis von größter Bedeutung. Eine unsachgemäße Einstellung kann zu Unbehagen, verminderter Kontrolle über Ihr Snowboard und sogar zu Verletzungen führen. Hier sind einige Gründe, warum die Einstellung von Strap-Bindungen so wichtig ist:

  1. Komfort: Eine richtig eingestellte Bindung bietet mehr Komfort beim Snowboarden. Die Riemen sollten fest, aber nicht zu eng um Ihre Füße liegen, um unnötige Druckstellen und Reibung zu vermeiden. Eine bequeme Bindung ermöglicht es Ihnen, länger auf der Piste zu bleiben und mehr Spaß zu haben.
  2. Sicherheit: Die richtige Einstellung erhöht die Sicherheit auf der Piste. Bei einer zu lockeren Bindung kann Ihr Fuß beim Snowboarden abrutschen, was zum Verlust der Kontrolle führen kann. Ist die Bindung hingegen zu eng, kann sie die Blutzirkulation einschränken und Unbehagen verursachen.
  3. Kontrolle: Richtig eingestellte Bindungen ermöglichen eine bessere Kontrolle über Ihr Snowboard. Die Bindung sollte Ihre Füße fest im Griff haben und Ihre Knöchel beim Carven und Kurvenfahren unterstützen.
  4. Leistung: Die richtige Einstellung kann Ihre Leistung auf der Piste verbessern. Sie ermöglicht es Ihnen, schneller zu reagieren und präziser zu lenken, was Ihnen mehr Spaß macht und Ihr Können verbessert.
  5. Vorbeugung von Verletzungen: Unsachgemäß eingestellte Bindungen können zu Verletzungen führen. Zu enge Bindungen können Druckstellen und Prellungen verursachen, während zu lockere Bindungen die Füße ins Rutschen bringen und Verstauchungen verursachen können.

Das Einstellen der Bindung ist ein persönlicher Prozess und erfordert einige Versuche, um die richtige Einstellung für Ihre Füße und Ihren Fahrstil zu finden. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Bindung richtig einzustellen, bevor Sie auf die Piste gehen, und genießen Sie ein komfortables, sicheres und spaßiges Snowboard-Erlebnis!

snowboard bindingen met straps

Strap-in-Bindungen online bestellen bei Snowboards.at

Bei snowboards.at sind Sie an der richtigen Stelle für neue Snowboardbindungen mit Riemenverschluss. In unserem Sortiment finden Sie Bindungen von den besten Marken wie Rome, Bataleon, Burton, Union, Bent Metal, Drake, Nidecker, Jones und Arbor. Bestellen Sie einfach und sicher online, und wir schicken Ihnen die Gurtbindungen schnell mit PostNL zu. Brauchen Sie mehr Informationen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder kommen Sie in unserem Snowboardshop vorbei.